Rügen Ausflugsziele
Top Sehenswürdigkeiten der Insel Rügen

Natur auf Rügen

Der Königsstuhl auf Rügens

1050 N 2 - Königsstuhl

Rügens bekanntester Kreidefelsen – der Königsstuhl

Der Königsstuhl befindet sich im Nationalpark Jasmund und ist die bekannteste Kreidefelsformation der Stubbenkammer auf Rügen. Seine Höhe beträgt beeindruckende 118 Meter. Der Königsstuhl ist eines der beliebtesten Wahrzeichen von Rügen und weit über Deutschland hinaus bekannt. Er ist ein beliebter Ausflugsort und fasziniert Touristen aus aller Welt. Was den Rügener Königsstuhl so besonders macht, wie Sie Rügens beliebteste Sehenswürdigkeit am einfachsten erreichen und auf was Sie dabei achten müssen, erfahren Sie anhand unserer nachfolgenden Tipps.

 

Anfahrt zum Kreidefelsen Königsstuhl

Der Königsstuhl liegt etwa sieben Kilometer nördlich der Hafenstadt Sassnitz und etwa vier Kilometer südöstlich der Gemeinde Lohme. Erreichbar ist der Königsstuhl ausschließlich über das gleichnamige Nationalparkzentrum. Dieses erreichen Sie über einen insgesamt etwa 11 Kilometer langen Hochuferweg, der von Sassnitz aus bis nach Lohme führt. Dieser Weg eignet sich hervorragend für eine ausgiebige Wanderung. Auf der Strecke kommen Sie an zahlreichen Aussichtspunkten vorbei, wie beispielsweise an den ehemaligen Wissower Kliniken oder an der Ernst-Moritz-Arndt-Sicht am Tipper Ort. Eine weitere Möglichkeit zur Erreichung des Nationalparks bietet sich über den drei Kilometer entfernten Großparkplatz in Hagen, einem Ortsteil der Gemeinde Lohme. Von dort aus erreichen Sie das Nationalparkzentrum bequem per Bus-Pendelverkehr.

 

Der Königsstuhl – Rügens Touristenmagnet

Der Königsstuhl auf Rügen zieht jährlich rund 300.000 Besucher aus aller Welt an. Über die gigantische 200 qm große Aussichtsplattform lässt sich ein toller Blick auf die Ostsee und die Kreidefelsen genießen. Der Zugang zum Königsfelsen über das sogenannte Königsgrab wird jedoch immer schmaler. Die Ursache dafür sind zahlreiche Felsabbrüche. Aus diesem Grund plant die Stadt Sassnitz den Bau einer neuen Aussichtsplattform.

Der Königsstuhl ist mit 118 Metern einer der höchsten Kreidefelsen auf Rügen. Entgegen der weit verbreiteten Meinung ist er jedoch nicht die höchste Erhebung Rügens. Der 161 Meter hohe Piekberg ist noch ein Stückchen höher und befindet sich ebenfalls in der Nähe des Königsstuhls. Auch dieser ist definitiv einen Abstecher für ein tolles Urlaubsfoto wert.

 

Zugang zum Rügener Wahrzeichen - Königsstuhl

Der Zugang zum Kreidefelsen ist nur über das Nationalparkzentrum „Königsstuhl“ möglich und der Eintritt ist kostenpflichtig.

 

Öffnungszeiten des Nationalparkzentrums

Das Nationalparkzentrum hat täglich geöffnet. Die Öffnungszeiten variieren je nach Jahreszeit.

November bis März     10.00 bis 17.00 Uhr

April, Mai, Sept., Okt.     9.00 bis 18.00 Uhr

Juni bis August              9.00 bis 19.00 Uhr

 

Am längsten hat das Nationalparkzentrum „Königsstuhl“ in den Sommermonaten von Juni bis einschließlich August geöffnet. In dieser Zeit öffnet es bereits um 09.00 Uhr und schließt erst um 19.00 Uhr wieder seine Pforten. Letzter Einlass zur Ausstellung ist bis eine Stunde vor Schluss möglich und letzter Einlass zum Multivisionskino bis 20 Minuten vor Schließung des Zentrums.

 

Wichtig – Bitte beachten!

Als Familie zählen zwei Erwachsene und alle zugehörigen Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren. Ermäßigungen erhalten Sie bei der Vorlage von DB-Fernverkehrstickets, MV-Ticket oder SH-Ticket sowie mit der Kurkarte Sassnitz, der Kurkarte Lohme oder mit dem Ostsee-Ticket.